Besucher Zähler: Besucher-Zähler

Musikschulen in Sachsen-Anhalt setzen ein Bildungskonzept um, das u.a. vom Land Sachsen-Anhalt gefördert wird und sind somit feste Partner der Städte und Kommunen im kulturellen Leben.

Der Strukturplan des VdM beschreibt Konzept und Aufbau der Offenen Musikschule sowie den allgemeinen Weg, sich musikalisch zu bilden. Der Qualitätsplan, der innerhalb der letzten fünf Jahre von den Musikschulen Sachsen-Anhalts mit Unterstützung des Kultusministeriums Sachsen-Anhalt und des Landesverbandes der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V. (LVdM) entwickelt worden ist, bietet außerdem die Möglichkeiten einer leistungsorientierten Ausbildung an.
Der Strukturplan empfiehlt den Besuch der Grundstufe als Einstieg in das musikalische Lernen für die jüngsten Schüler. In der elementaren Musikerziehung werden bis zum 8. Lebensjahr erste allgemeine Kenntnisse wie z.B. Hören, Singen sowie die Erfahrung von Rhythmus und Bewegung erlernt. Unterrichtsfächer sind u.a. Eltern-Kind-Unterricht, Musikgarten, Musikalische Früherziehung, Musikalische Grundausbildung, Instrumentenkarussell. Das Kennenlernen verschiedener Instrumente erleichtert den Zugang zum Instrumental- und Vokalunterricht. Der Einstieg ins Musizieren ist in jedem Lebensalter möglich.

Der Instrumental-/Vokalunterricht ist in drei Stufen gegliedert: Unterstufe, Mittelstufe und Oberstufe. Der Unterricht findet in den ersten beiden Jahren vorwiegend als Gruppenunterricht statt. Über eine Förderung im Einzelunterricht entscheiden Schüler und Eltern mit dem Ansprechpartner in der Musikschule gemeinsam.
Ensemble- und Ergänzungsfächer runden die musikalische Ausbildung ab. Veranstaltungen und Projekte (Konzerte, Vorspiele, Workshops, Exkursionen, Tag der Offenen Tür etc.) bieten Raum, die erworbenen Fertigkeiten und Fähigkeiten einzubringen und aktiv am Musikleben teilzunehmen.

Für jedes Unterrichtsfach sind vom Verband deutscher Musikschulen Lehrpläne entwickelt worden. 
Sie gewährleisten eine dem Alter und der persönlichen Entwicklung des Schülers entsprechende optimale Förderung. Unterstufe und Mittelstufe können mit einer Prüfung an der Musikschule abgeschlossen werden.

Der Oberstufenabschluss unterliegt einem Prüfverfahren, welches der Landesverband der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V. landesweit durchführt.

Besondere Förderung durch das Land Sachsen-Anhalt erhalten Schüler, die besonders motiviert und begabt sind in Form von Landesförderstipendien.